Der Trainer

karate1Martin Goller
3. Dan Wado Ryu
B-Prüfer-Lizenz
Karate seit 1993
Kontakt: 0177 – 3942159
karate@fg-tangendorf.de

Trainingszeiten

Montags, 18:30 – 20:00 Uhr: Jugendliche und Erwachsene, alle Stufen.
Dienstags, 16:45 – 17:45 Uhr: Kinder ab 6 Jahren
Freitags, Winterhalbjahr 17:30 bis 19:00, Sommerhalbjahr 18:30 bis 20:00: Jugendliche und Erwachsene, alle Stufen. (Kinder ab Gelbgurt nach Absprache)

Das Training

Klassisches Karate

Das Karatetraining besteht im Wesentlichen aus vier Komponenten: Das Erlernen und ständige Wiederholen einzelner Schlag- und Tritttechniken (die „Grundschule“), die Kombination dieser Techniken in festgelegter Reihenfolge (die Kata), die Anwendung der Techniken am Partner in festgelegten Formen und die freie Anwendung in der Selbstverteidigung. Dazu kommt noch ein wenig Fitnesstraining, Training am Sandsack und Fallschule.

Selbstverteidigung

Generell legt unser Verein einen größeren Wert auf Selbstverteidigung als andere Karate-Stilrichtungen. Während andernorts Selbstverteidigung gar nicht oder erst bei den Fortgeschrittenen gelehrt wird, sind bei uns entsprechende Einheiten regelmäßig und für alle auf dem Übungsplan. Zudem ist Selbstverteidigung im Wado-Ryu-Karate auch Prüfungsinhalt bei Gürtelprüfungen.

Verletzungsrisiko

Karate steht in den Sportverletzungsstatistiken der Krankenkassen regelmäßig auf den hintersten Plätzen. Wado-Ryu gehört zu den Leichtkontakt-Stilrichtungen. Anfänger führen Techniken am Partner ohne Kontakt aus. Fortgeschrittene, die bereits ein Distanzgefühl entwickelt haben, dürfen den Partner leicht treffen, jedoch immer so, dass dieser keine Verletzungen davon trägt. Dennoch kommt es sehr selten bei uns auch mal zu einem blauen Fleck. Den holt man sich für gewöhnlich nur aus eigener Unachtsamkeit 😉

Wer kann Karate machen?

Unsere Karategruppe ist klein aber fein. Wir betreiben Karate als Breitensport ohne Leistungsdruck, dafür aber in lockerer Atmosphäre. Zur Zeit haben wir SportlerInnen von 6 bis Mitte 40 Jahren, stehen aber für alle zwischen ca. 6 und 99 Jahren offen. Auch für ältere Jahrgänge ist Karate durch angepasste Inhalte und Übungen geeignet. Es gibt genug Beispiele für Menschen, die mit über 60 Jahren ihren Schwarzgurt gemacht haben.

Mitmachen

Wir bieten keine speziellen Anfängerkurse an. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. In unserer Gruppe trainieren alle Leistungsstufen gemeinsam, aber jeder wird seinem Leistungs- und Kenntnisstand entsprechend individuell gefördert und gefordert. Neueinsteiger brauchen also keine Angst haben, überfordert zu werden.

Wer sich für Karate interessiert, kann gerne ein paar mal kostenlos und unverbindlich bei uns mittrainieren. Einfach bequeme Sportkleidung mitbringen. Sportschuhe sind nicht nötig, Karate wird barfuß trainiert. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Kosten

Karate ist an sich ein relativ günstiger Sport. Sobald man sich entschieden hat, Karate regelmäßig zu betreiben, ist die Anschaffung eines Karate-Anzugs sinnvoll. Wie bei allen Sportgeräten kann man diesen in allen Preisklassen von 20 bis 200 Euro finden. Für Anfänger reicht ein günstiger (ggf. auch gebrauchter) Anzug allemal aus. In dem Rahmen, in dem der Anzug bei uns beansprucht wird, hält er normalerweise dann auch mehrere Jahre.
Unser Verein ist Mitglied im DKV, dem offiziellen Dachverband für Karate in Deutschland. Dadurch sind die Gürtelprüfungen, die bei uns durchgeführt werden, weltweit anerkannt und es besteht Zugang zu Karate-Lehrgängen und anderen Veranstaltungen. Dadurch entstehen nochmals Kosten für die Mitgliedschaft im DKV in Höhe von 20 Euro pro Jahr (Kinder bis 14 Jahre zahlen 15 Euro) und einmalig 10,00 Euro für einen DKV-Pass, in dem die Gürtelprüfungen und Teilnahmen an DKV-Veranstaltungen dokumentiert werden. Diese DKV-Mitgliedschaft wird aber für gewöhnlich erst nötig, wenn man der ersten Gürtelprüfung entgegen geht.

Prüfungsprogramm

Hier gibt’s das Prüfungsprogramm für die Kyu-Grade Gelb bis Braun.
Unsere Schüler-Kata auf Youtube:
Pinan Nidan
Pinan Shodan
Pinan Sandan
Pinan Yondan
Pinan Godan
Kushanku
Naihanchi